Hannes Weninger

  • Facebook icon

Wahlauftakt: Eine soziale Vision für Europa

Unter dem Motto „Mensch statt Konzern“ ist die SPÖ in den Europawahlkampf gestartet: „Wir wollen ein gemeinsames Europa, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt.

Pamela Rendi-Wagner: Wir müssen Europa schützen!

Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner machte klar, dass die Sozialdemokratie „für ein faires Europa, für faire Steuern und faire Arbeitsbedingungen“, steht. Und dass wir Europa weiterentwickeln müssen, denn es gibt keine Alternative zu einer „friedlichen und sozialen Zukunft auf unserem Kontinent.“  Wir müssen „für mehr Gerechtigkeit und Zusammenhalt eintreten und Europa gegen Nationalisten und Rechtsextremisten schützen – heute mehr denn je, denn Europa ist die Zukunft unserer Kinder!“

Andreas Schieder: Eine soziale Vision für Europa

„Wir dürfen nicht zulassen, dass Rechte die Europäische Union von innen heraus zerstören!“ Für Spitzenkandidaten Andreas Schieder muss die Sozialdemokratie eine starke Alternative zum Rechtsruck sein. „Gehen wir es an! Geben wir Europa wieder eine soziale Vision!“, fordert Schieder.

„Wir müssen an einem Europa bauen, wo der Mensch und nicht der Konzern im Mittelpunkt steht“, sagte Schieder. Es braucht einen Kurswechsel: „Wir müssen die Macht der Konzerne brechen!“ Und damit auch ihren Einfluss auf unsere Gesundheit: „In ganz Europa darf es kein Glyphosat in der Landwirtschaft geben!“

Die europäische Vision der Sozialdemokratie ist ein Europa „das den Menschen Schutz und Sicherheit gibt“, erklärt der SPÖ-Spitzenkandidat. „Es geht um die beste Bildung, es geht um den Klimawandel und um Gleichstellung. Es geht darum, dass wir mehr Arbeitsplätze durch Investition schaffen!“

Frans Timmermans: Klarmachen: Es geht um unser aller Zukunft!

Der europaweite Spitzenkandidat der SozialdemokratInnen Timmermans hat einen klaren Auftrag: „Die Sozialdemokratie muss dafür sorgen, dass ihre Wählerschaft die Mühe auf sich nimmt, zur Wahl zur gehen. Es muss gelingen, klarzumachen, dass es um ihre Zukunft geht!“. Denn: „Die Bekämpfung des Klimawandels, die Energiewende, das geht nicht alleine. Das geht nur über Europa“, erklärte Timmermans. Ebenso geht es nur über Europa, dafür zu sorgen, dass Konzerne Steuern zahlen, dass eine Kerosinsteuer eingeführt wird, dass es zu einer CO2-Steuer kommt und zu einer Finanztransaktionssteuer.

Hannes Weninger: Optimismus und Begeisterung für Europa zu wecken

Der Europasprecher des SPÖ NÖ LAbg. Hannes Weninger sieht es als Aufgabe der SPÖ Europa zu stärken. „Nur gemeinsam können wir die großen Herausforderungen unserer Zeit lösen. Der Klimawandel, die Zukunft der Arbeit, die große Wohlstandskluft zwischen den Reichen in Europa und allen anderen, die Digitalisierung oder die Migration. All das sind Herausforderungen, die nur in Zusammenarbeit sinnvoll gelöst werden können“, so Weninger

Wir haben ein Programm für Europa!

Gemeinsam mit tausenden engagierten Menschen, die sich mit ihren Ideen, Vorschlägen und Wünschen für ein besseres Europa in unseren Mitmach-Prozess einbrachten, haben wir unser Programm für die Zukunft Europas erarbeitet. Beim Wahlauftakt – der gleichzeitig auch Themenrat war – wurde das Europawahlprogramm beschlossen.

Hier findest du unser Europawahlprogramm.

 

Die ersten Plakate zur EP-Wahl

Fotos vom Wahlkampfauftakt findest du auf unserer Flickr-Seite.

  • SPOeLogo
  • Personenkomitee_Logo