Hannes Weninger

  • Facebook icon

SPÖ-Sommertour

Seine Sommertour führte SPÖNÖ-Landesvorsitzenden LH-Stv. Franz Schnabl Mitte August in den Bezirk Mödling. Gemeinsam mit Bezirksvorsitzenden LAbg. Hannes Weninger stand zunächst ein Betriebsbesuch bei der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Mödling an, wo es im Gespräch mit Geschäftsführer KR Andreas Holzmann vor allem um das Thema „leistbares Wohnen“ ging.

In Gaaden wurden Schnabl und Weninger von Thomas Smutny und Pensionistenobmann Johann Raffetseder beim Sommerfest des Pensionistenverbands im Landgasthof „ Pöchhacker's Krone“ begrüßt. Nächste Station war das Heurigenfest des Pensionistenverbands Wr. Neudorf. Obmann Franz Fürst, SPÖ-Chef Ing. Christian Wöhrleitnerwaren und rund 150 BesucherInnen feierten beim Heurigen Hacker einen gemütlichen Nachmittag mit Wienerliedern, Heurigenjause und dem ersten Sturm des Jahres.

„Wohnen, Sicherheit, Pflege und Gesundheit sind die Themen, die der SPÖ NÖ besonders wichtig sind. Danach haben wir versucht den heutigen Tag der Sommertour in unserem Bezirk zu gestaltet“, erläutert Weninger das Programm. Ein weiterer wesentlicher Aspekt sozialdemokratischer Politik sei – so Weninger weiter – das Thema Wirtschaft. So bildete den Abschluss der Tour das Sommergespräch des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands im Gasthaus Wildenauer´s in Biedermannsdorf.

Neben Schnabl und Weninger als Ehrengäste, stellten sich SWV-Bezirksvorsitzender Wolfgang Gratzer, dessen Vorgänger Herbert Kraus, SWV-Landesvorsitzender Thomas Schaden und Alfred Strohmayer der Diskussion mit den zahlreich erschienen Gästen. In seinem Referat über den Wandel der Wirtschaft und dem damit verbundenen Wandel der Gesellschaft, spannte Schnabl den Bogen von der EU bis hinunter zu den kleinen und mittleren Unternehmen in Österreich, die sich in den Jahren zwischen 2006 und 2016 mehr als versechsfacht haben und im SWV eine kompetente und engagierte Interessensvertretung finden. Darüber hinaus wurden zahlreiche weitere Themen u.a. die AUVA-Sparpläne der Regierung, die Ausgabenbremse bei den Gebietskrankenkassen, die Problematik rund um leistbare Betriebsflächen, diskutiert

Wichtig war es LAbg. Hannes Weninger in der Diskussion auf die positiven Seiten der Europäischen Union hinzuweisen und vor einer Fundamentalkritik an der EU zu warnen. „Wir alle bestimmen, in welche Richtung sich die Europäische Union entwickelt. In Sachen Klimaschutz und Energieeffizienz genauso wie in Fragen der Wirtschaft, der Solidarität unter den Mitgliedsstaaten und einer positiven Entwicklung für jeden und jede einzelne in Europa“, so Weninger und weist in dem Zusammenhang auf die Wichtigkeit der EU-Parlamentswahlen im nächsten Frühjahr hin „weil es nicht egal ist ob man die Sozialdemokratie oder aber Neoliberale oder Rechtspopulisten stärkt.“

Fotoalbum (hier)

  • SPOeLogo
  • Personenkomitee_Logo