Hannes Weninger

  • Facebook icon

Bezirk als Pilotregion

Das Gezerre darüber, wieviel Steuergeld ein Öko-Ticket um 365 Euro pro Jahr in Niederösterreich kostet und wie viele Menschen dann auf Öffis umsteigen werden soll laut LAbg. Hannes Weninger „vom Schreibtisch in die Praxis“ verlegt werden. „Machen wir den Bezirk Mödling zur Pilotregion“, fordert der SPÖ-Mandatar.

Um möglichst viele Pendlerinnen und Pendler den Umstieg auf Bahn und Bus schmackhaft zu machen, fordert Weninger für den Verkehrsverbund Ostregion (VOR) eine einheitliche Jahreskarte zum Preis von 365 Euro. "Ein Euro pro Tag für alle öffentlichen Verkehrsmittel wäre ein echtes Angebot, um Öffis im Wiener Umland attraktiver zu machen. Was in Wien erfolgreich eingeführt wurde, muss auch in Niederösterreich möglich sein", fordert der Mödlinger Landtagsabgeordnete.

Bei einer volkswirtschaftlichen Betrachtung sollte auch die Finanzierung des "Super-Tickets" kein Problem sein. "Auf steigende Spritpreise, sommerliche Feinstaubbelastung und klimaschädliche Treibhausgas-Emissionen kann es nur eine Antwort geben: Der öffentliche Nahverkehr muss weiter massiv ausgebaut werden", so Weninger. "Konkrete Beispiele in der Schweiz und Skandinavien belegen, dass ein gutes Öffi-Angebot mit günstigen Tarifen zu steigenden Fahrgastzahlen führt, die Umweltbelastung mildert, die Straßen entlastet und sich langfristig auch budgetär rechnet."

Unabhängig von der Tarifreform müssen laut Hannes Weninger auch die Busanbindung zu den Bahnlinien verstärkt und besser koordiniert werden, sowie auf die örtlichen Bedürfnisse bei der Fahrplangestaltung mehr Rücksicht genommen werden.

  • SPOeLogo
  • Personenkomitee_Logo